Willkommen » Altenheimer Wassersport Club e.V.

Wassersportverein will erweitern – 15.04.2017

wassersportverein-will-erweitern_Page_1

 

 

Wassersportverein will erweitern

Weil die Warteliste lang ist, will der Wassersportverein Altenheim mehr Liegeplätze schaffen.

Das neue Jugendsegelzentrum (links), rechts ist das Vereinsheim des Wassersportclubs zu sehen, im Hintergrund die Pierre-Pflimlin-Brücke. Foto: Axel Reibel

NEURIED-ALTENHEIM (axre). Eine solide Finanzlage, verbunden mit vorausschauender Planung hat dem Wassersportverein Altenheim die (Fast-)Fertigstellung des Jugendsegelzentrums ermöglicht. Kostenpunkt für das Zentrum: rund 62 000 Euro.

Bis auf den Innenausbau, der in Eigenarbeit erledigt wird, ist alles fertig: das Gebäude steht in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim, am Fuße der Pierre-Pflimlin-Brücke, direkt am Rhein. Das Gelände und das Gebäude bieten Platz für Ausrüstung und Boote der 15-köpfigen Jugendgruppe. Sieben von ihnen sind aktive Wassersportler, die unter der Leitung von David Bloch und Jennifer Waag aktiv sind. Neben mindestens 13 Segeltagen im Sommer und regulärem Segeltraining absolvierten fünf Mitglieder während des Winters die Prüfung zum Jugendschwimmabzeichen in Silber und eine Prüfung zum „Seepferdchen“ wurde abgelegt.

Der Vorsitzende Eric Waag gab in der Hauptversammlung eine Vorschau auf 2017. Die Stromzuleitung muss erneuert werden. Die derzeitige ist zu leistungsschwach. Rund 25 000 Euro wird das kosten, schätzt Waag.

Außerdem soll die Anlegestelle erweitert werden, da auf der Warteliste 15 Personen stehen. Eine Erweiterung nach Norden ist möglich. Im Gespräch waren eine asymmetrische, bei der zwei Finger länger sind, und eine symmetrische Variante. Die Versammlung wählte schließlich die symmetrische Variante. Vier Schwimmer, je 15 Meter lang, sollen die bestehenden vier Anlegefinger verlängern und für 40 zusätzliche Liegeplätze sorgen. Vorsichtig geschätzt kommen damit laut dem Vorsitzenden auf den Verein Kosten von rund 155 000 Euro zu. Variante zwei hätte rund 172 000 Euro gekostet. Der Vorsitzende Eric Waag wurde schließlich beauftragt, das Genehmigungsverfahren in die Wege zu leiten. Nach bisherigen Erfahrungen könnten bis zur Genehmigung gut zwei Jahre ins Land gehen. Dadurch haben die Mitglieder nun Zeit zu weiterem Nachdenken. Liegt die Genehmigung vor, sollen die Mitglieder nochmals über die Erweiterung befragt werden. Der Vorsitzende gab überdies bekannt, dass seit 1. April der Verein selbst die Wasserfläche bei Stromkilometer 283,7 gepachtet hat.
Ehrungen: 25 Jahre: Andreas Rinkel, 10 Jahre: Manfred Kimmig

 

http://www.badische-zeitung.de/wassersportverein-will-erweitern

 

 

L o g i n
L i n k s
W i n d f i n d e r