Willkommen » Altenheimer Wassersport Club e.V.

Tag der offenen Tür – 27.05.2012

Offenburger Tageblatt (Mittelbadische Presse) 30. 05. 2012

Verein hat noch viele Visionen

Altenheimer Wassersportclub schaut bei Feier zum 40-jährigen Bestehen optimistisch nach vorne.

Seit 40 Jahren besteht der Altenheimer Wassersportclub. Dies wurde am Wochenende gefeiert.

VON DIETER FINK

Neuried-Altenheim.    Mit einem Empfang am Freitagabend im Vereinsheim bei der Pierre-Pflimlin-Brücke wurden die Feierlichkeiten anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Altenheimer Wassersportclubs (AWSC) eröffnet. Bei diesem Anlass blickte Vorsitzender Eric Waag auf die Geschichte des AWSC. Von den damaligen Gründungsmitgliedern sind heute noch Ehrenvorsitzender Klaus Joggerst und der langjährige stellvertrende Vorsitzende und Hafenmeister Peter Herr dabei.

Als Vereinsziel wurde damals die Pflege und Förderung des allgemeinen Wassersports im Sinne der Gemeinnützigkeit definiert. Dieses Ziel verfolgt der Club bis zum heutigen Tag, wobei man sich hauptsächlich zu einem Segelclub entwickelte und man sich somit in der Jugendarbeit ausschließlich auf den Segelsport konzentriert.

1973 bekam der noch junge Club von der Gemeinde ein 70 Ar großes Grundstück nahe des Stauriegels verpachtet, das mit viel Engagement kultiviert und somit Bootsabstellflächen geschaffen wurde. Mittlerweile findet sich dort eine Marina mit 80 Stegplätzen und integriertem Clubhaus. Nicht zu vergessen sind die sportlichen Erfolge. Der AWSC war in der Micro Tonner Klasse sehr erfolgreich und stellte mit Klaus Joggerst 1999 und 2001 den Deutschen Meister in dieser Klasse. Rechtzeitig zum Jubiläum, jedoch zwei Jahre früher als geplant, konnte im Januar der für den Clubhausbau benötigte Kredit vollständig getilgt werden. Somit geht der Club schuldenfrei und hoch motiviert in eine spannende Zukunft.

Jugendarbeit

Man weiß, dass der Club nachhaltig wachsen und auch verjüngt werden muss, um langfristig bestehen zu können. Deshalb plant man die Errichtung eines Jugendsegelzentrums und die Anschaffung neuer Jugendjollen. Erste positive Gespräche wurden bereits mit Landratsamt und Gemeinde geführt. Schon im vergangenen Jahr wurde eine Kooperation mit der Johann-Henrich-Büttner-Schule begonnen. Außerdem soll weiterhin ins Clubgelände investiert werden, um den Nachfragen an hochwassersicheren Jollenstellplätzen nachzukommen. Es mangelt dem AWSC nach wie vor nicht an Visionen, so Waag.

Ein voller Erfolg war am Sonntag auch der Tag der offenen Tür zu diesem Anlass, zu dem sich überaus zahlreiche Besucher einfanden. Größter Beliebtheit bei Jung und Alt erfreuten sich die angebotenen Segeltörns und Rundfahrten mit Motorbooten.

Auf großes Interesse stießen auch die Vorführungen der Feuerwehrabteilung Altenheim mit dem Feuerwehrlöschboot, die auch eine Rettungsübung zeigten. Viel Spass machte das Match Race Turnier auf Opti-Jollen, das für alle Nicht-Segler angeboten wurde.

L o g i n
L i n k s
W i n d f i n d e r